PROJEKT

Stell Dir vor, Du trinkst einen Kaffee, der auf Augenhöhe fair gehandelt wird. Stell Dir vor, dass die Kaffeebauern und -bäuerinnen für ihre Arbeit wirklich den Preis bekommen, den sie benötigen; dass Dein Kaffee aus den Bergen Mexikos von höchster Qualität ist.

Stell Dir vor, dass die Kaffeepflanzen in gesunden und lebendigen Böden wurzeln; dass Dein Kaffee mit der Kraft des Windes per Segelschiff kommt. Stell Dir vor du nimmst Teil am Aufbau einer internationalen Community Supported Agriculture und bist Teil einer lebendigen Gemeinschaft.

Findest du, das klingt gut?
Dann bist Du richtig bei TEIKEI COFFEE !

WO WIR STEHEN

Uns geht es darum, vom Boden in dem die Pflanze wurzelt bis in die Tasse richtig guten Kaffee zu machen.

Dazu bauen wir eine Gemeinschaft von Kaffeetrinker*innen auf, die einen leckeren und nachhaltigen Kaffee genießen und ermöglichen möchte. Einzeln oder in Verbrauchsgemeinschaften organisiert, erwerben unsere Mitglieder ein Kaffeeabo und geben den Bauern und Bäuerinnen so die Sicherheit, dass ihre Ernte abgenommen wird. Im Gegenzug genießen sie eine achtsam angebaute und zur Perfektion geröstete mexikanischen Bohne. So wird Nähe geschaffen und es werden wirklich faire Preise gezahlt. Angefangen bei den Bäuerinnen und Bauern, fortgeführt mit dem konsequent ökologischen Transport per Segelschiff, bis zu unseren Röstereien in Europa. Wir sind eine wachsende Gemeinschaft. Im Sommer 2020 sind schon 30 Tonnen Rohkaffee für die Teikei-Coffee-Gemeinschaft über den atlantischen Ozean gesegelt worden.

Es geht um gesunde Landwirtschaft und Böden, um ein gutes und vertrauensvolles Miteinander und um eine zukunftsfähige Wirtschaft, die mit frischem Wind am Weltmarkt vorbei segelt, um Menschen zu verbinden, statt sie zu trennen. Noch sind wir lange nicht angekommen, aber wir arbeiten jeden Tag daran, unseren Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen.

TEIKEI COFFEE IN MEXIKO

Es beginnt in den Wurzeln. In Oaxaca, Mexiko wurzeln die Kaffeepflanzen, die von den Bäuerinnen und Bauern der Teikei Coffee Gemeinschaft gepflanzt, gepflegt und geerntet werden. Die Geschichte des Kaffees ist bis heute gleichzeitig eine Geschichte der Ausbeutung. Das wollen wir ändern. Die Frage “Was brauchst Du, damit du und auch deine Kinder Interesse haben, die Landwirtschaft weiter zu betreiben?” steht daher im Zentrum der Ausrichtung von Teikei Coffee und richtet sich an die Produzierenden im mexikanischen Hochland. Die Anbaugemeinschaft im Tal Sierra Mixteca wird organisiert von Marco Antonio, Susana und Gil. Diese drei sind Agronomisten, Kaufleute und Kaffeeproduzent*innen und organisieren mit Hingabe die Gemeinschaft der Kaffeebäuerinnen und -bauern in der Region. “Diese drei Revolutionäre und Kämpfer für den ländlichen Raum, haben gemeinsam mit anderen Produzierenden den Weg für eine bessere Kaffeeanbauregion in Mexiko geebnet.” So beschreibt David vom Teikei Mexiko Team die drei Menschen. Das ausgesprochene Ziel dieser gemeinschaftsgetragenen Wirtschaft und der Partnerschaft zwischen Teikei Coffee und dieser Anbaugemeinschaft ist, für das Tal Sierra Mixteca und die dort lebenden Menschen Ernährungssouveränität zu erreichen; also durch eine sozial und ökologisch zukunftsfähige Bewirtschaftung der Böden und der Natur langfristige Perspektiven für die Menschen vor Ort zu schaffen.

Zurzeit entsteht die Teikei-Coffee-NGO, die als eine gemeinnützige Organisation vor Ort in Mexiko eine verantwortungsvolle Unterstützung der Anbaugemeinschaft sein wird. Esteban, Ana und David gestalten diese Plattform, auf der die Werte der gemeinschaftsgetragenen Wirtschaft gelebt und gelernt werden können. David als Biologe bringt hier seine Einblicke und sein Wissen über die Böden und die Kaffeepflanze mit. Er schafft Klarheit über die nächsten Schritte in der Bewirtschaftung durch seinen  naturwissenschaftlichen Blick auf die Zusammenhänge der natürlichen und sozialen Systeme. Ana, ebenfalls Biologin, begleitet die Bäuerinnen und Bauern und ist darüber hinaus für die Weiterverarbeitung, die Logistik und den Export zuständig. Esteban ist Experte für die biodynamische Landwirtschaft und berät die Bauern und Bäuerinnen in Praktiken der Permakultur und Agroforstwirtschaft. Beide Gruppen arbeiten eng zusammen. So wachsen auf den Höfen die Kaffeepflanzen in diversen Ökosystemen. Die jährliche Ernte der Fincas wird von den Bauern und Bäuerinnen sorgfältig gepflückt und je nach Möglichkeit direkt vor Ort gewaschen und verpackt oder in kleinen Zusammenschlüssen gemeinsam gelagert und weiterverarbeitet. Vier Tonnen kamen 2020 von 10 Kleinbäuerinnen und –Bauern aus dem Tal Sierra Mixteca. Bis wir einzelne Höfe direkt mit Verbrauchsgemeinschaften in Europa verbinden können, verteilen wir neben dem Kaffee von den Höfen aus dem Tal Sierra Mixteca auch Kaffeebohnen von den Kooperativen PSO und Triunpho Verde. Im Verteilzeitraum Juli 2020 bis Juli 2021 (Ernte 2019/2020) kommen drei Tonnen Biorohkaffee von der Kooperative Triunpho Verde und 22 Tonnen Rohkaffee kommen von der Kooperative PSO.

TRANSPORT

Einmal im Jahr wird die Kaffeeernte der Höfe mit der Avontuur, einem Segelschiff der Timbercoast-Reederei, über den Atlantik nach Europa transportiert. Das Segelschiff ist somit das Verbindungselement zwischen den Produzent*innen in Mexiko und Konsument*innen in Europa. Auf dem Segelschiff arbeiten sechs Seeleute und 10 Shipmates, die zum Teil ihre ersten Segelerfahrungen auf der Avontuur machen. Sie transportieren die grünen Kaffeebohnen in ca. 12 Wochen nach Hamburg, wo die Kaffeesäcke mit Flaschenzügen und vielen Freiwilligen ausgeladen werden. Hierzu wird jedes Jahr die europäische Gemeinschaft eingeladen, um aktiver Teil der Wertschöpfungskette zu werden. Gemeinsam mit der Timbercoast-Reederei vertreten wir die Mission Zero. Ziel dieser Mission ist der umweltfreundliche Transport von Konsumgütern über Land und Wasser, um die Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu reduzieren. Durch den Transport per Segelschiff werden Verschmutzungen der Ozeane durch Schweröl und Lärm vermieden. Das Unternehmen finanziert sich neben dem Warentransport für Partnerorganisationen durch die Ermöglichung des Mitsegelns für Abenteuerlustige sowie durch Investor*innen und Gesellschafter*innen, die das Projekt unterstützen möchten.

RÖSTEREI

In Seevetal in der Nähe von Hamburg wird die Kaffeeernte für Deutschland in der Rösterei Docklands Coffee veredelt. Für die Schweiz rösten ausgebildete Mitglieder des Teikei Coffee-Teams in der Rösterei Adrianos in Bern sowie in der Rösterei Hochstrasser in Luzern.

Was macht die Röstung noch aus? Den Teikei-Kaffee gibt es in zwei verschiedenen Röstprofilen. Als Filterkaffee- oder Espresso-Röstung überzeugt der Kaffee für unterschiedliche Arten der Zubereitung. …mehr

Ein Ernteanteil Kaffee wird in 1 kg Größen errechnet und kann variabel gestaltet sein. Um möglichst wenig Ressourcen zu verbrauchen und den Verpackungsmüll gering zu halten, haben wir ein Pfandsystem mit 10 kg Eimern entwickelt. Hier arbeiten wir auch mit Unverpacktläden zusammen. In unserem Probiershop kann der Kaffee auch einzeln in einer 250 g oder 1 kg Packung erstanden werden. Mehr unter DEIN KAFFEE.

GENUSS

Es finden sich Kaffeeliebhaber*innen als Gemeinschaften zusammen und ermöglichen damit die gesamte Produktions- und Transportkette. Als Verbrauchsgemeinschaften bestellen und genießen sie gemeinsam. Die Abnahme- und Ernterisiken lasten nicht alleine auf den Schultern der Kaffeebäuerinnen und -bauern, sondern verteilen sich auf die ganze Gemeinschaft. Teil der Teikei-Coffee-Gemeinschaft kann jede*r werden: Einzelpersonen oder bestehende Verbrauchsgemeinschaften, wie Solidarische Landwirtschaften und Lebensmittelkooperativen. Um Transparenz in der Wertschöpfungskette zu gewährleisten, muss die Verteilung der Kaffeebohnen so direkt wie möglich erfolgen.

Aus diesem Grund ist es nur punktuell möglich, Kaffee im Einzelhandel zu kaufen. Ziel ist es, dass alle Konsument*innen ihren Kaffee vorfinanzieren und so Teil der Wirtschaft werden. Wir unterstützen uns gegenseitig und verteilen die Risiken der Kaffeewirtschaft auf Viele. Den eigenen Jahresbedarf an Kaffee trägt man in das Ernteanteilsformular ein und bezahlt diesen direkt komplett. Damit wird eine frühzeitige Finanzierung des Anbaus und Transports gewährleistet. Über das kommende Jahr verteilt, erhält man dann frisch gerösteten Kaffee direkt nach Hause oder zu einer Verbrauchsgemeinschaft vor Ort. Durch die Organisation in Verbrauchsgemeinschaften entwickelt sich ein dezentrales Netzwerk aus Mitgliedern, dass zum einen Transportwege verkürzt und zum anderen durch die Gemeinschaft resiliente Wirtschaftswege schafft.

Im Fokus der Arbeit auf europäischer Seite von Teikei Coffee steht die Gründung einer Genossenschaft für die Verteilung des Kaffees in Deutschland und der Aufbau einer eigenen Teikei Coffee Rösterei. In der Schweiz wächst und gedeiht der Teikei Coffee Verein und gewinnt immer mehr Mitglieder. Teikei Coffee nähert sich mit der jährlichen Kaffeemenge einer gesunden Größe von 50 Tonnen, um die Wertschöpfungskette des Kaffees vollständig nachhaltig zu finanzieren.

KALKULATION FÜR 1 KG KAFFEE

Die Kalkulation ergibt einen kumulierten Gesamtpreis von 31,64 € pro Kilogramm Kaffee.

Da die Arbeit für ein Kilogramm Kaffee, das über eine Verbrauchsgemeinschaft verteilt wird, einen deutlich geringeren Anteil einnimmt als für ein Kilogramm Kaffee, das über den Probiershop erworben wird, gibt es unterschiedliche Preise für die unterschiedlichen Formen des Konsums.

Wertschöpfung in Mexiko 7,00 €
Segeltransport 4,00 €
Landtransport, Import und
Lagerung
0,51 €
Teikei Coffee Administration 6,00 €
Entwicklungs- und Sicherheitsrücklagen 0,80 €
Finanzierung 0,73 €
Röstung 2,84 €
Gewichtsverlust d. Röstung 2,30 €
Verpackung 0,60 €
Kaffeesteuer 2,19 €
Karton abpacken 2,60 €
Netto 29,57 €
7 % MwSt. 2,07 €
Brutto 31,64 €

Alle Gemeinschaften müssen mind. 5 Kilogramm Kaffee abnehmen, dann gilt ein einheitlicher Preis von 30 € pro Kilogramm und das Porto entfällt. Für Einzelabos und Probiershopbestellungen beträgt das Porto 4 €. In der Unverpackt-Abwicklung für den Hin- und Rückversand beträgt es 10 €, bei einer Vorfinanzierung entfällt es.

KALKULATION FÜR 1 KG KAFFEE

Die Kalkulation ergibt einen kumulierten Gesamtpreis von 31,64 € pro Kilogramm Kaffee.

Da die Arbeit für ein Kilogramm Kaffee, das über eine Verbrauchsgemeinschaft verteilt wird, einen deutlich geringeren Anteil einnimmt als für ein Kilogramm Kaffee, das über den Probiershop erworben wird, gibt es unterschiedliche Preise für die unterschiedlichen Formen des Konsums.

Alle Gemeinschaften müssen mind. 5 Kilogramm Kaffee abnehmen, dann gilt ein einheitlicher Preis von 30 € pro Kilogramm und das Porto entfällt. Für Einzelabos und Probiershopbestellungen beträgt das Porto 4 €. In der Unverpackt-Abwicklung für den Hin- und Rückversand beträgt es 10 €, bei einer Vorfinanzierung entfällt es.

Wertschöpfung in Mexiko 7,00 €
Segeltransport 4,00 €
Landtransport, Import und
Lagerung
0,51 €
Teikei Coffee Administration 6,00 €
Entwicklungs- und Sicherheitsrücklagen 0,80 €
Finanzierung 0,73 €
Röstung 2,84 €
Gewichtsverlust d. Röstung 2,30 €
Verpackung 0,60 €
Kaffeesteuer 2,19 €
Karton abpacken 2,60 €
Netto 29,57 €
7 % MwSt. 2,07 €
Brutto 31,64 €

Wertschöpfung in Mexiko BACK 20 CH
Segeltransport 15 CH
Landtransport, Import und
Lagerung
0,51 €
Teikei Coffee Administration 6,00 €
Entwicklungs- und Sicherheitsrücklagen 0,80 €
Finanzierung 0,73 €
Röstung 2,84 €
Gewichtsverlust d. Röstung 2,30 €
Verpackung 0,60 €
Kaffeesteuer 2,19 €
Karton abpacken 2,60 €
Netto 29,13 €
5 % MwSt. 1,46 €
Brutto 30,59 €

NETZWERK

TEIKEI GLOBAL 

– über den Rand der Kaffeetasse hinaus

Durch die Teikei-Prinzipien sind schon weitere Projekte inspiriert und entwickeln Konzepte für Olivenöl aus Griechenland, Hanföl aus Deutschland, Chilis aus Peru und Kakao aus Mexiko. Alle Teikei-Projekte organisieren sich bald über ein gemeinnütziges Netzwerk, das Schulungen und Unterstützungsmöglichkeiten bieten soll. Das Ziel von teikei.global ist ein neues Wirtschaftsmodell, bei dem es keine Verlierer*innen gibt, sondern die Bedürfnisse aller Beteiligten gerecht berücksichtigt.

COMMUNITY
SUPPORTED
COFFEE

COMMUNITY
SUPPORTED
CAFE

COMMUNITY
SUPPORTED
CACAO

COMMUNITY
SUPPORTED
HEMP

COMMUNITY
SUPPORTED
CHILI

COMMUNITY
SUPPORTED
OLIVE

COMMUNITY
SUPPORTED
COFFEE

COMMUNITY
SUPPORTED
CAFE

COMMUNITY
SUPPORTED
CACAO

COMMUNITY
SUPPORTED
HEMP

COMMUNITY
SUPPORTED
CHILI

COMMUNITY
SUPPORTED
OLIVE